Holler-Cheesecake {Holunder / Quark / Saure Sahne / Vanille}

A84B3FA6-12D0-43E5-90A5-4DE76B361691.JPG

Holunder gab es bei uns früher nur im Herbst, in Form einer wunderbar wärmenden Holundersuppe mit Griesklößchen und Birnen. Nachdem wir inzwischen nicht mehr in der Großstadt leben, sind wir umgeben von Holunder. Die leuchtend violetten Dolden gibt es hier sogar beim Obst- und Gemüsehändler zu kaufen. Zwar war ich anfangs skeptisch, ob das nicht in einer großen Schweinerei endet, aber die Neugierde hat gesiegt. Die reifen Beeren lassen sich ähnlich wie Johannisbeeren mit einer Gabel von ihren Dolden befreien und schmecken wunderbar fruchtig mit einer leicht herben Note. Im Käsekuchen schmecken sie gar nicht mehr nach Herbst und passen wunderbar zu diesen tollen Sommertagen. 

19E861A8-AF01-4296-A4D4-ABD235183433.JPG

Zutaten für den Mürbeteig

  • 200g Weizenmehl
  • 100g kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 El kaltes Wasser

Zuataten für die Quarkmasse

  • 250g Margerquark
  • 250g Saure Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 3 El Zucker
  • 200g Holunderbeeren
  • 1 El Speisestärke

Zutaten für den Holunder-Spiegel

  • 3 Blatt Gelatine
  • 80g Holunderbeeren
  • Wasser
  • 1 El Agavendicksaft

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Mürbeteig mit den Händen rasch einen glatten Teig kneten. Den Mürbeteig in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 30 Minuten kalt stellen. Den Boden einer Tarteform mit Backpapier auslegen, den Mürbeteig zwischen Frischhaltefolie ausrollen und die From damit auslegen. Überstehenden Teig am Rand abschneiden und den Rand sorgfältig ausarbeiten, ggf. mit Hilfe einer Gabel ein Muster hinein drücken. Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen.

8E2B872D-8802-4DE0-AC38-988C714FD5D1.JPG

Für die Käsecreme die Zutaten vom Quark bis zum Zucker mit einem Schneebesen verrühren. Die Holunderbeeren mit der Speisestärke vermischen und vorsichtig unter die Käsecreme ziehen. Die Käsemasse in die Tarteform füllen und die Tarte für ca. 35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Temperatur auf 160°C Ober-Unterhitze reduzieren und den Cheesecake in 10 Minuten fertig backen.

Den Kuchen auf einem Rost vollständig auskühlen lassen, den Rand von der Form lösen und vorsichtig aus der Form holen. Ich stürze ihn dazu erst auf einen Teller (verkehrt herum) und ein zweites Mal auf eine Tortenplatte.  

57470A7A-1A95-49A5-999F-A4C7A30D0A0B.JPG

Für den Spiegel die Holunderbeeren in einem Messbecher abwiegen und bis 200ml mit Wasser auffüllen. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Die Beeren mit der Süße aufkochen, einige Minuten kochen lassen und pürieren. Durch ein Sieb in eine Schüssel abseihen, so dass keine Stückchen im Spiegel landen. Die ausgedrückte Gelatine in der warmen Flüssigkeit auflösen und etwas erkalten lassen. Den Guss auf den Cheesecake geben und im Kühlschrank für mindestens 3 Stunden vollständig fest werden lassen. 

F0259A9F-43A7-476A-8FFE-855B6F49033A.JPG

Den Rand mit etwas Puderzucker bestäuben und servieren. Der Holler-Cheesecake schmeckt frisch aber auch am zweiten Tag noch ganz wunderbar. Lasst euch den Sommer schmecken und genießt die letzten Sonnenstrahlen. Habt eine gute (Kuchen-)Zeit. 

Eure Tine

Erdbeer-Holunder-Torte {Erdbeere / Holunder / Quark / Sahne / Vanille}

Erdbeer_Holunder_Torte (3 von 8).jpg

Happy Birthday, ZeitfürKuchen! Drei Jahre wird mein Blog heute alt, es war eine spannende, lehrreiche, leckere und aufregende Zeit und ich freue mich auf viele weitere Jahre! Zur Feier des Tages, gibt es natürlich ein Törtchen. Passend zur Jahreszeit mit Erdbeeren im Teig und Holunderblütensirup in der Creme. Erfrischend und fruchtig zugleich, eine wunderbar leichte Torte für den Frühling. Mit ein wenig Dekoration, ist sie garantiert der Hingucker auf jeder Kaffeetafel.

Die Idee mit den Erdbeeren im Teig habe ich aus der aktuellen "Lecker" Mai 2018 und der wunderschöne Cake Topper ist von 101living, endlich kommt er zum Einsatz. 

ZfK_Erdbeer_Holunder_Torte_01

Zutaten für den Erdbeer-Biskuit

  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 160g Zucker (weiß und braun 1:1) 
  • 200g Erdbeeren, geputzt, gewaschen und püriert
  • 150ml neutrales Öl
  • 1 Tropfen rote Lebensmittelfarbe
  • 1 Prise Salz  
  • 320g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver  

Zutaten für die Holundercreme

  • 150ml Holunderblütensirup (selbst gemacht oder gekauft)
  • 6 Blatt Gelatine
  • 250g Schlagsahne
  • 500g Magerquark
  • 2 El Orangensaft

Zutaten für die Fertigstellung und die Dekoration

  • 2 EL Holunderblütensirup
  • Caketopper  
  • Holunderblüten (unbehandelt)
  • 3-4 Erdbeeren
  • 100g Schlagsahne
  • 1 Tl San Apart
  • 2 Tropfen Lebensmittelfarbe
  • Trinkhalme  

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Boden von 2 runden Backformen mit jeweils 15cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und bereitstellen. Die Eier mit beidem Zucker sehr schaumig schlagen, bis die Masse fast weiß ist. Das Erdbeerpüree mit dem Öl unter die Eimasse rühren und die Lebensmittelfarbe hinzu geben. Mehl, Backpulver und Salz ebenfalls ganz kurz unterrühren und alles mit einer Gummizunge zu einem glatten Teig verarbeiten. Dabei sollte möglichst wenig Luft entweichen. Den Teig gleichmäßig auf die beiden Formen verteilen und für ca. 30-35 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost erst mit der Form und dann ohne vollständig auskühlen lassen. 

ZfK_Erdbeer_Holunder_Torte_03

Für die Creme die Schlagsahne steif schlagen und bis zur weiteren Verwendung kalt stellen. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und den Quark mit Orangensaft glatt rühren. Holunderblütensirup erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Den Sirup auskühlen lassen und mit dem Quark glatt rühren. Die Creme für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank stellen bis sie anfängt zu gelieren. Dann die Sahne vorsichtig unterheben. 

ZfK_Erdbeer_Holunder_Torte_06

Die Böden zweimal waagerecht durchschneiden, so dass insgesamt drei gleich hohe Böden entstehen. Jeden Boden mit etwas Sirup tränken. Einen Boden auf eine Tortenpappe setzen und einen Tortenring darum stellen. 3 EL Creme darauf verteilen und einen zweiten Boden aufsetzten. Wiederrum 3 EL Creme darauf verteilen und einen dritten Boden aufsetzten. Die Oberfläche ebenfalls mit Creme einstreichen und 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Aus den übrigen Böden und dem Rest Creme bereite ich mit frischen Früchten und etwas Sahne oder Joghurt ein Schichtdessert im Glas zu. 

ZfK_Erdbeer_Holunder_Torte_04

Den Tortenring entfernen und die verbleibende Creme glatt rühren. Die Torte damit nochmals einstreichen sodass die Oberfläche und der Rand der Torte möglichst sauber ausgearbeitet sind. Die Torte für weitere 1-2 Stunden kalt stellen. Die Sahne für die Dekoration steif schlagen und eine kleine Portion davon am rundherum am oberen Rand der Torte verteilen. Die übrige Sahne mit einem Tropfen pinke Lebensmittelfarbe färben und rundherum in der Mitte vom Tortenrand verteilen. Den Rest der Sahne mit einem weiteren Tropfen färben und am unteren Rand der Torte verteilen. Die Sahne glatt streichen, so dass die Torte am Rand mit einem Ombre-Effekt verziert ist. Mit Holunderblüten und Erdbeeren verzieren. Damit die Stiele der Blüten nicht direkt im Kuchen stecken, schneide ich die Halme in Stücke. Jeder Halm sollte etwas länger als die Stiele sein. Die Halme in der Torte platzieren und die Blütenstiele hineingeben. Mit dem Cake-Topper verzieren. 

ZfK_Erdbeer_Holunder_05

Lasst sie euch schmecken und habt eine wunderbare (Kuchen-)Zeit! Ich freue mich auf viele weitere spannende Jahre mit euch, vielen Dank für eure Unterstützung! 

Eure Tine 

 

Versunkene Holler-Birnen {Birne / Holunder / Vanille}

ZfK_Holler_Birnen_Kuchen

Dieser Kuchen ist eine Hommage an meine Omi und für mich der Innbegriff des Herbstes! Zu dieser Jahreszeit stand bei meiner Omi regelmäßig eine Holunderbeeren-Suppe auf dem Tisch. Die tiefviolette Flüssigkeit umspielte kleine Inseln aus pochierten Birnenspalten und süßen Grießklößchen. Der herbe Duft des Holunders, verbunden mit der Süße von Birnen und Gries, zog durch das ganze Haus und lockte uns an den Tisch. Meine Mutter hat diese Tradition fortgesetzt und ich übertrage sie nun in meine Kuchenwelt. Die Birnen werden in Holundersaft pochiert und versinken anschließend in einem Grießteig. Klingt das nicht wunderbar?

ZfK_Holler_Birnen_Kuchen

Holundersaft ist übrigens reich an Vitamin C und darum wunderbar für die oft nass-kalte Herbstzeit. Aber dem Holunder werden auch magische und mystische Eigenschaften nachgesagt: So sollen in Holunderbäumen, die oft nahe an Häusern wachsen, die guten Hausgeister wohnen. Na dann, wollen wir den Hausgeistern mal etwas Gutes tun, auf geht's - ran an den Holunder ;-)

Zutaten für den Teig

  • 160g Butter
  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Orangenabrieb  
  • 3 Eier
  • 160g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 60g Grieß 
  • 60g gemahlene Mandeln
  • 100ml Milch

Zutaten für die Birnen

  • 4 Birnen (z.B. Williams)
  • 80g Zucker
  • 500ml Holunderbeerensaft (Muttersaft ohne Zusätze aus dem Reformhaus oder selbst gewonnen) 

Zubereitung

Am Abend vorher wasche ich die Birnen gründlich (vor allem der Stielansatz sollte sauber sein) und schäle sie anschließend. Mit einem Kugelausstecher entferne ich den Blütenansatz und das Kerngehäuse, so dass die Birne einen Hohlraum bekommt. Nun den Zucker karamellisieren und mit dem Holundersaft ablöschen. Den Saft aufkochen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Die vorbereiteten Birnen in den Saft geben und alles 4-5 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei die Birnen regelmäßig wenden. Die Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten ziehen lassen. Den Herd komplett ausschalten und die Birnen über Nacht im Saft ziehen lassen. 

ZfK_Holler_Birnen_Kuchen

Am nächsten Tag die Zutaten für den Teig bereitstellen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Die Birnen aus dem Sud holen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und eine Kastenform buttern und mit Mehl bestäuben. Ich lege zusätzlich einen schmalen Streifen Backpapier auf den Boden der Form, damit er sich leichter aus der Form holen lässt.

ZfK_Holler_Birnen_Kuchen

Die Butter mit dem Zucker und der Vanille schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und jeweils gründlich unterrühren. Die zimmerwarme Milch und ebenso wie die gut vermischten trockenen Zutaten unterrühren. Die Kastenform etwa 3 cm hoch mit Teig füllen. Nun die Birnen mit dem Stiel nach oben in den Teig drücken und den restlichen Teig vorsichtig um die Birnen verteilen. Den Kuchen ca. 60 Minuten backen im heißen Ofen backen. Eine Stäbchenprobe ist empfehlenswert: Dazu einen Schaschlikspieß in den Kuchen stechen und sofort wieder herausziehen. Wenn der Spieß trocken bleibt, ist der Kuchen gar und sollte aus dem Ofen geholt werden.

Den Kuchen einen Moment in der Form abkühlen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Optisch ist der Kuchen durch die Birnen ein Hingucker. Vor allem, wenn man die Stücke nah an den Birnenstielen schneidet.

ZfK_Holler_Birnen_Kuchen

Macht es euch gemütlich und lasst euch von dem wunderbaren Duft verführen. Eine gute (Kuchen-)Zeit wünscht euch eure Tine!